« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Peter Bruderer

Cevi-Kino im Oktober

Cevikino-Team <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Peter&nbsp;Bruderer)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>175</div><div class='bid' style='display:none;'>3773</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>

Cevikino-Team (Foto: Peter Bruderer)

Nach der Sommerpause startet das Cevi-Kino wieder mit fünf aktuellen und guten Filmen. Bei der Reservation müssen wir auf folgendes achten. Familien und Gruppen dürfen zusammensitzen. Zu den anderen Besuchern muss 1-2 Sitze Abstand gehalten werden.
Peter Bruderer,
Das Cevi-Kino feiert im Jahr 2020 das "25 Jahr Jubiläum". In diesem Jahr verlost das Kino in jeder Kino-Woche unter den Besuchern eine Familienjahreskarte für das Cevi-Kino. Filmschauen und mitmachen lohnt sich. Die nächste Verlosung findet im Oktober statt.

Am Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 19.30 Uhr zeigt das Cevi-Kino in Zusammenarbeit mit Amnesty International Rorschach die Komödie „Master Cheng“. Der chinesische Koch Cheng ist mit seinem Sohn auf der Suche nach einem alten finnischen Freund in einem abgelegenen Dorf in Lappland. Niemand scheint seinen Freund zu kennen, doch die lokale Cafébesitzerin Sirkka bietet ihm eine Unterkunft an.
Freitag, 16.- Sonntag, 18. Oktober jeweils um 14 Uhr wird für die Kinder der Animationsfilm „Ooops! 2 - Land in Sicht“ gezeigt. Für die grösseren Kinder gibt es den Familienfilm „Onward: Keine halben Sachen“ Freitag und Samstag 16. und 17. Oktober jeweils um 17 Uhr.
„Der Wolf ist tot“ läuft Freitag und Samstag 16. und 17. Oktober jeweils um 20 Uhr. In einer Psychiatrischen Klinik in Aarberg ereignet sich ein Mord. Hauptkommissar Heiri Weber, eine lebende Legende in Sachen effizienter Fahndung, gerät emotional ausser Kontrolle. Der Fall wird ihm entzogen. Mit seiner Frau Rita fährt er in Zwangsurlaub, wo er heimlich und verbotenerweise weiter ermittelt.
Den Abschluss macht der Film „Im Berg dahuim“ am Sonntag, 18. Oktober um 17 Uhr. In Anwesenheit der Filmemacher Rahel von Gunten & Thomas Rickenmann. Oberstdorf im Allgäu: Nirgendwo anders empfinden die Bergmenschen eine solche Zufriedenheit, ein solches Glück, wie auf ihrer Alp – dort wo die Seele auftankt..


Durch anklicken der Filme werden die genaueren Informationen ersichtlich und es kann auch der Trailer angeschaut werden.

Nutzen Sie die Online-Tickets Reservation. Reservieren Sie Ihren gewünschten Platz bequem am Computer. Die Tickets müssen spätestens 15 Minuten vor Kinobeginn bei der Kasse gekauft werden.
» Cevi-Kino-Reservation

» Zur Cevi-Kino Webseite

Herzliche Einladung zu allen Filmen. Das Cevi-Kino-Team wünscht gute Unterhaltung!


Bereitgestellt: 13.10.2020     Besuche: 112 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch