« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Pius Helfenstein

Spuren der Reformation - Zwei 1,5 stündige Rundgänge durch Rorschach

14 Kirche St. Kolumban<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>6874</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Reformations-Sonntag, 4. November 2018, 11.30 Uhr & 15.00 Uhr
Treffpunkt: Evangelische Kirche Rorschach, Parkplatz
Pius Helfenstein,
Der Flecken Rorschach war im Mittelalter für die Fürstabtei das 'Tor zur Welt'. Entsprechend gelangten auch die neuen Gedanken Luthers über Rorschach nach St. Gallen. Und von 1528 bis 1534 war Rorschach ganz in den Händen der Evangelischen und der Reformation.

Anschliessend liessen sich erst im Zug der Industrialisierung im 19. Jahrhundert wieder Reformierte in unserer Gegend nieder.

Was wissen wir noch über die Anfänge der Evangelischen und ihrer weiteren Geschichte in Rorschach? - Bei einem Stadtrundgang unter der Leitung von Pfr. Dr.theol. Pius F. Helfenstein gehen wir auf Spurensuche.

Treffpunkt: Evangelische Kirche, Signalstr. 38, 9400 Rorschach - Parkplatz oben bei der Kirche

Die Teilnahme ist kostenlos
Bereitgestellt: 30.10.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch