« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Ute Rendar

Monatslied Dezember

Bethlehem<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>189</div><div class='bid' style='display:none;'>5428</div><div class='usr' style='display:none;'>74</div>




Hirten, gebt Acht, der Himmel lacht!
Ute Rendar,
Das etwas andere Adventslied!







"Hirten, gebt Acht, der Himmel lacht, unvorstellbar, Halleluja, ein Traum wird wahr!"

Dieses Lied hat eine heitere, rhythmische Melodie.

Es ist von Clemens Bittlinger, der viele moderne christliche Lieder komponiert und getextet hat.
Er ist von Hauptberuf Pfarrer. Weil er aktiv Rockmusik macht, wird er auch der "Rockpfarrer" genannt.

Die Strophen erzählen die Weihnachtsgeschichte:

1. Hört auf das Lied, hört was geschieht. Im Sternenzelt kommt Gott zur Welt.
2. Findet das Kind im Winterwind, Frieden wird sein, lasst ihr euch ein.
3. Frieden statt Leid, Gott, es ist Zeit, dass Hoffnung sprüht, dass Leben blüht.
4. Hirten, gebt Acht, in dieser Nacht, noch unscheinbar, wird ein Traum wahr.

Es gibt keine YouTube-Aufnahme, und ein Hirtenbild habe ich auch nicht gefunden.

Aber die Heiterkeit wirkt sich sicher auch auf die Könige aus, die stellvertretend für die Hirten und für uns alle stehen!
Bereitgestellt: 02.12.2019     Besuche: 20 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch