« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Ute Rendar

Monatslied September: "Wir strecken uns nach dir"

Bild Himmel<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>189</div><div class='bid' style='display:none;'>8656</div><div class='usr' style='display:none;'>74</div>

Bild Himmel



Ute Rendar,









"Wir strecken uns nach dir" erzählt uns von der ewigen Sehnsucht von uns Menschen, Gott zu begegnen und zu spüren.
In einfacher, klarer Sprache spricht es vom Strecken, vom Suchen und von der Sehnsucht, Gott nahe zu sein.
Und das Lied gibt uns Antwort:
es beschreibt uns eine tiefe Nähe und ein absolutes Vertrauen zum lebendigen Gott.

Die 3 Strophen lauten:

1. Wir strecken uns nach Dir, in Dir wohnt die Lebendigkeit. Wir trauen uns zu Dir in Dir wohnt die Barmherzigkeit. Du bist, wie Du bist. Schön sind Deine Namen. Halleluja, Amen.

2. Wir öffnen uns vor Dir, in Dir wohnt die Wahrhaftigkeit. Wir freuen uns an Dir, in Dir wohnt die Gerechtigkeit. Du bist, wie Du bist...

3. Wir halten uns bei Dir, in Dir wohnt die Beständigkeit. Wir sehnen uns nach Dir, in Dir wohnt die Vollkommenheit. Du bist, wie Du bist....

» Wir strecken uns nach dir
Bereitgestellt: 01.09.2020     Besuche: 79 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch