« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Author Homepage

Generationen- und Jugendlager in Rimini

IMG_20201002_105120 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Author&nbsp;Homepage)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>438</div><div class='bid' style='display:none;'>8793</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Für Familien, Erwachsene und Jugendliche bietet die evang- ref. Kirchgemeinde Rorschach ein Erlebnislager in Italien an. Die Gemeindeferienwoche fährt nach Rimini in ein Hotel direkt am Meer und erlebt dort ein cooles und altersgerechtes Programm.
Author Homepage,
Während der Woche steht ein aktives Programm zur Auswahl. Die folgenden Kurzberichte geben Einblick in die Lagerwoche:


Samstag, 26.9.20
Mit der Firma Gross Reisen fuhr die muntere Schar von Rorschach nach Igea Marina. Für eine Woche residiert die Gruppe im Hotel Elios. Wir kamen durch den Schnee und freuten uns auf die Sonne Italiens.

Sonntag, 27.9.20:
Das Jugendlager machte eine Fahrrad-Tour nach Cesenatico, Beim grossen Hafen machte die Gruppe halt. Anschliessend ging es per Fähre auf die andere Seite und dann auf direktem Weg wieder zum Hotel zurück. Nach dem feinen Mittagessen vergnügten sich die einen am Strand und die anderen mit Gesellschaftsspiele im Hotel.
Das Gemeindelager ging auf Safari nahe Rimini, vorbei an Löwen, Giraffen, Zebras und vielen anderen Tieren. Es war eindrücklich: einmal waren nicht die Tiere, sondern die Menschen im Auto eingesperrt. Am Nachmittag liessen auch wir den Tag bei etwas Regen ausklingen.

Montag, 28.09.20:
Das Gemeindelager wurde mit dem Auto nach Rimini gebracht. Dort gingen einige Einkaufen, andere genossen die Stadt. Am Nachmittag schildern die Sonne und es wurden Sandburgen gebaut.
Das Jugendlager fuhr mit den Fahrrädern nach Rimini. Unterwegs erschwerten ihnen ein paar Dornen die Fahrt. Sie hatten doch tatsächlich 4 Mal einen platten Reifen und bekamen bis zum Schluss Übung im Reifenwechseln. Zum Glück lieferten Claudia und Beat mit dem Begleitfahrzeug die Luftpumpe und neue Schläuche, In Rimini angekommen genossen alle Jugendlichen den Ausgang in die Stadt. Auf dem Rückweg klappe alles bestens.

Dienstag, 29.09.20:
Das Jugendlager hatte wiederum ein vielfältiges Programm. Sie fuhren nach San Marino, kletterten dort am Fels und besuchten die Stadt. Nachdem sie wieder beim Hotel angekommen sind spielten sie am Strand mit Kanus und Stand Up Brettern.

Mittwoch, 30.09.20:
Nach dem Morgenessen ging das Jugendlager mit den Kanus auf eine Tages-Tour. Bei gutem Wetter und der richtigen Strömung fuhren die Jugendlichen in Richtung Rimini. Nach 90 Minuten fahrt gab es am Strand eine Mittagspause mit Verpflegung und Freizeit. Die Retourfahrt ging gut und die Kanus kamen wieder beim Hotel an. Bei strahlender Sonne genossen die Jugendlichen noch den Strand.

Donnerstag, 1.10.20:
Das Jugendlager fuhr in den Seilpark Skypark. Nach einer Einführung kletterten die Jugendlichen auf den Routen von Grün bis Schwarz. Als Mittagessen hat die Gruppe Lunch mitgenommen. Sie kletterten 3-4 Stunden. Um 17 Uhr gab es für alle einen Gottesdienst am Meer. Anschliessend wurde noch fleissig Kubb gespielt.

Freitag 2.10.20:
Das ganze Lager machte einen Ausflug nach Santarcangelo di Romagna. Auf dem Programm war der Wochenmarkt und eine Führung durch die Grotten.
Am Nachmittag fuhren die einen mir den Velos nach Bellaria einkaufen und die anderen genossen nochmals den Strand. Gegen Abend wurden alle Kanus, SUP's und Spiele verräumt.
Am Samstag ist dann die Rückreise in die Schweiz.
Rimini2020
118 Bilder
118 Bilder
Bereitgestellt: 28.09.2020     Besuche: 128 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch