« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Momente der Verbundenheit

room-2593422_1920<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>8101</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Kontakt halten - miteinander - mit Gott. An jedem Tag Stille halten, eine Kerze entzünden als Zeichen der Verbundenheit! - Machen Sie mit.
Pius Helfenstein,
Auch wenn wir einander in diesen Tagen weniger begegnen - im Glauben bleiben wir verbunden.



Zünden sie als Zeichen für diese Verbundenheit eine Kerze an. Dazu können Sie beten. Still für sich - das Unser Vater - oder auch unsere wechselnden Gebetsvorschläge, die sie an dieser Stelle finden.




„Als der Sohn noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn, und erlief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn.“ (Lukas 15,20)

Du, mein Gott – wie weit wir uns als deine Töchter und Söhne von dir auch entfernt haben mögen… du siehst und erkennst uns von weitem. Du weisst, wie es uns geht, was uns fehlt, wonach wir uns sehnen. Danke, dass du uns immer in Liebe und Verständnis ansiehst und zu dir zurück rufst – zurück ins Leben. AMEN.
Bereitgestellt: 22.05.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch