« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Momente der Verbundenheit

Osterkerze<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>284</div><div class='bid' style='display:none;'>244</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Kontakt halten - miteinander - mit Gott. Jeden Abend um 20 Uhr sichtbar eine Kerze entzünden als Zeichen der Verbundenheit. Machen Sie mit.
Esther Marchlewitz,
Auch wenn wir einander in diesen Tagen weniger begegnen - im Glauben bleiben wir verbunden.

Zünden sie als Zeichen für diese Verbundenheit abends um 20 Uhr eine Kerze an und stellen Sie diese sichtbar in ein Fenster.

Dazu können Sie beten. Still für sich - das Unser Vater - oder auch unsere wechselnden Gebetsvorschläge, die sie an dieser Stelle finden.


Cornelius Friedrich Adolf Krummacher dichtete:
Ohne dich, wo käme Kraft und Mut mir her?
Ohne dich, wer nähme meine Bürde, wer?
Ohne dich, zerstieben würden mir im Nu
Glauben, Hoffen, Lieben; alles, Herr, bist du.

Gott,
richte die Empfangsantennen unseres Herzens auf dich aus.
Damit wir von Dir Liebe empfangen, die uns an andere denken lässt
damit wir Glauben empfangen, der unsere Hoffnung stärkt,
damit wir Ideen empfangen, wie wir jetzt für andere da sein können.
Richte unsere Herzen aus auf Dich.
Amen
Bereitgestellt: 25.03.2020     Besuche: 17 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch