« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Patrick Marchlewitz

Pfr. Patrick Marchlewitz im Studienurlaub

Patrick Marchlewitz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>144</div><div class='bid' style='display:none;'>6637</div><div class='usr' style='display:none;'>58</div>

Von Juni bis September - Folgen Sie mir auf Facebook
Patrick Marchlewitz,
Nun ist es schon 10 Jahre her, dass ich mit meiner Familie nach Rorschach kam, um hier als Pfarrer tätig zu werden. Die Zeit ist schnell vergangen. Vielen Dank für die vielen guten Begegnungen. So viele haben in dieser Zeit mit mir zusammen an der Kirchgemeinde gebaut.

In diesem Jahr darf ich von Juni bis September in den Studienurlaub gehen. Ich werde versuchen, in dieser Zeit regelmässig Erlebnisse und Gedanken über meine Facebook-Seite in die Heimat zu schicken. Wer mit mir befreundet ist, kann mir gern auf meiner Reise folgen.

» Folgen Sie mir auf Facebook


Meine Planungen sehen folgendermassen aus:

1. Freiwilligenarbeit in Afrika

Im Juni werde ich für vier Wochen Freiwilligenarbeit in Sambia leisten. Konkret werde ich in Sambia im Bereich Bildung tätig sein. Ich engagiere mich an einer lokalen Schule und unterstütze den Lehrer im Unterricht, kümmere mich dabei um Kinder mit Lernschwierigkeiten, gebe Tipps und Hilfe und wiederhole Unterrichtsstoff. Daneben helfe ich dem Lehrer bei der Korrektur von Tests und Hausaufgaben, organisiere Spiele oder packe bei Ausbesserungs- und Umbauarbeiten an den Schulgebäuden mit an.

2. Pilger- und Begegnungsreise

Wenige Tage nach meiner Rückkehr aus Afrika habe ich eine 2 ½ monatige Pilger- und Begegnungsreise geplant. Diese Langzeiterfahrung des Pilgerns, die ich bewusst allein unternehme, soll mich körperlich, geistig und geistlich stärken (oder auch an meine Grenzen bringen). Mit dem Motorrad und leichtem Gepäck werde ich gut 6000 Kilometer zurücklegen. Es geht von hier ans Schwarze Meer, hinunter nach Istanbul und dann über Griechenland und den Balkan zurück. Ich werde zumeist auf Campingplätzen mit dem Zelt in Einfachheit übernachten. Auf diese Weise gestalte ich bewusst eine Kontrastsituation zu meinem alltäglichen (Familien-)Leben und Arbeiten in der Schweiz.

Ebenso bereichernd werden die Begegnungen sein, die ich auf meiner Pilgerreise plane. Unter anderem besuche ich unsere ehemalige Partnergemeinde Cehu in Rumänien. Diese Begegnungen sollen helfen, die Lebens- und Glaubenssituation der Menschen vor Ort zu begreifen, und meinen Blick auf mein eigenes Leben zu schärfen. Nach 10 Jahren in der Kirchgemeinde Rorschach erhoffe ich mir von den Begegnungen neue Impulse und Stärkung, aber auch kritische Anfragen an meine zukünftige Tätigkeit in der Kirchgemeinde Rorschach.


Meine Stellvertretung ist wie folgt geregelt:

Pfarrerin Margrit Lüscher übernimmt einige Gottesdienste und die Beerdigungen im Rorschacherberg. Alle anderen regelmässigen und unvorhergesehenen Aufgaben übernimmt meine Frau Pfarrerin Esther Marchlewitz.

Pfr. Margrit Lüscher
076 417 43 74
Bereitgestellt: 03.05.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch