« nahe bei Gott – nahe bei den Menschen »

Rebekka Vollenweider

Bestattung in christlicher Tradition

Abenteuer Kirche_Bestattungen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-rorschach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>358</div><div class='bid' style='display:none;'>7087</div><div class='usr' style='display:none;'>102</div>

Am Samstag 8. Dezember fand der 2. Anlass des Erlebnisprogramms ABENTEUER KIRCHE statt. Schüler der 3. – 6. Klasse trafen sich, um mehr über das Thema Sterben, Tod und Bestattung in christlicher Tradition zu erfahren.





Rebekka Vollenweider,
Im Kleingottesdienstraum der Kirche machten sich die Schüler zuerst einmal Gedanken, was sie alles über Sterben, Tod und Trauer wissen. Diese Gedanken wurden aufgeschrieben und mit Seifenblasen, einem Zeichen der Vergänglichkeit, vertieft. Wer mochte, beschrieb und verzierte einen Stein, mit welchem er sich an den Verlust einer geliebten Person oder eines Haustieres erinnerte.
Mit dem Predigerwort 3, 1-8 erfuhren die Schüler, dass alles Leben seine vorbestimmte Zeit hat und einmal enden wird. Anschliessend ging es an das Gestalten eines Lebensseil. Anhand dieses Seils wurde aufgezeigt, welche Stationen in unserem Leben vorkommen. Und dann war es auch schon Zeit für das Mittagessen.

Gestärkt und nach etwas Freizeit, begann der Nachmittag mit dem Film „Der Leben-Sterben Check“. Dieser erklärte, welche Aufgaben ein Bestatter hat, wie eine Kremation vor sich geht, was ein Mensch fühlt, wenn er bald stirbt und wie Kinder den Tod eines Elternteils verarbeiten.

Der restliche Nachmittag gehörte dem Besuch auf dem Friedhof. Wie finde ich mich auf dem Friedhof zu Recht, welche Bestattungsformen gibt es, was geschieht bei einer Beerdigung, wie sind Gräber gestaltet, das Alles und noch vieles mehr, konnte vor Ort in Erfahrung gebracht werden. Den Abschluss dieser Erkundungstour machte eine Stille Zeit in der Urnenhalle, wo die Schüler zur Ruhe kommen konnten und beim Entzünden einer Kerze nochmals an Verstorbene denken konnten.
Der Ausklang des Tages fand dann wieder in der Kirche statt, wo bei Punsch, Mandarinen und Gueztli das Erlebte reflektiert wurde.

* Text von Jacqueline Blattmann *


Das nächste Programm von ABENTEUER KIRCHE ist am:
Samstag, 9. Februar 2019 10.00- 16.00 Uhr zum Thema „Religiöse Gebäude in Rorschach“

Weitere Infos und Anmeldung bei:
Jugenddienst der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Rorschach
Peter Bruderer
071 844 54 16
peter.bruderer@ref-rorschach.ch
Bereitgestellt: 17.12.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch